Langanhaltende Freude

Mit der Zeit setzt sich Schmutz in den Fasern fest und lässt z. B. weiße Gardinen grau erscheinen, deshalb empfehlen wir alle 3-6 Monate eine regelmäßige und schonende Reinigung unserer Produkte. ADO Gardinen sind alle sehr pflegeleicht und bei mindestens 30° C waschbar. Genaue Hinweise zur Pflege finden Sie online in unserem Produktfinder oder auf dem Pflegeetikett.

Schritt-für-Schritt

Waschanleitung

Nehmen Sie Ihre Gardinen oder Vorhänge erst unmittelbar vor der Wäsche ab und beachten Sie die Pflegehinweise zu Ihrem Produkt.

Bevor Sie Ihre Gardinen oder Vorhänge in die Waschmaschine geben, müssen alle Stecknadeln, Faltenstecker, Rollringe, Gleiter und Beschwerungsstäbchen entfernt werden, da es sonst zu Beschädigungen des Stoffes kommen kann. Um groben Schmutz und Staub zu entfernen, können Sie die Gardine vorab ausschütteln und mit dem Staubsauber vorsichtig absaugen.

Binden Sie den oberen Abschluss Ihrer Gardinen oder Vorhänge vor der Wäsche ab, sofern Kunststoffteile eingenäht sind und legen das Produkt in einen Waschbeutel. Als Alternative zum Waschbeutel eignen sich herkömmliche  Kissenbezüge.

Waschen Sie Ihre Gardinen und Vorhänge gesondert und nicht mit anderen Wäschestücken. Die Wäschetrommel sollte nur zu einem Drittel befüllt sein. Beachten Sie die Dosieranweisung auf der Waschmittelverpackung und waschen Sie in einem Schonwaschgang ohne Schleuderprogramm.

Sehr empfindliche Gardinen können auch gerne mal in der Badewanne handwarm gewaschen werden. Die Gardine muss dabei komplett mit Wasser bedeckt sein. 10-20 Minuten eingeweicht und anschließend im Laugenwasser geschwenkt werden. Nach dem Auswaschen feucht wieder aufhängen. Die Falten direkt anordnen, um Knicke zu vermeiden.

Nach dem Waschen sollten die Gardinen feucht aufgehängt und die Falten geordnet werden. Sollten sich trotz sorgfältiger Behandlung leichte Knitter bilden, können Sie diese durch vorsichtiges Bügeln der feuchten Gardine mühelos entfernen. Achtung, Gardinen und Vorhänge sollten niemals in den Trockner gegeben werden.

Bezugsstoffe

Wie alle Textilien unterliegen auch Möbelbezugsstoffe einer ständigen Staub- und Kontaktverschmutzung. Um die Schönheit neuer Polstermöbel auf lange Zeit zu erhalten, sind eine regelmäßige Reinigung und Pflegemaßnahmen unerlässlich. Damit lassen sich auch die bekannten sichtbaren Aufhellungen vermeiden, die meist durch eine falsche Fleckentfernung verursacht wurden.

ATACAMA 1529 / 553

Bezugsstoffe richtig pflegen

Saugen Sie regelmäßig das Sofa mit der Polsterdüse des Hausstaubsaugers ab, um Hausstaub, Krümel und alltägliche Verschmutzungen zu entfernen. Achten Sie dabei auf Kanten und Keder.

Zusätzlich sollten Sie Ihr Polstermöbel mehrmals jährlich mit einem sauberen, feuchten Tuch und einer Lauge aus lauwarmen Wasser und Feinwaschmittel abreiben. Anschließend mit klarem Wasser nachbehandeln, um Rückstände des Reinigungsmittels aus dem Stoff zu entfernen.

Mit Rücksicht auf die Unterpolsterung sollte mit Feuchtigkeit dosiert umgegangen werden. Nach der Reinigung, den Bezug gut trocknen lassen. Falls Sie sich für einen schmutzabweisenden Artikel entschieden haben, empfehlen wir nach der Reinigung diese Eigenschaften durch leichtes aufbügeln zu reaktivieren. Hierbei sollten keine Wassertropfen aus dem Bügeleisen treten.  


ADO Bezugsstoffe – eine gute Wahl!
• 30°C waschbar
• pflegeleicht, knitterarm & formstabil
• strapazierfähig
• bis zu 100.000 Martindale
• hohe Lichtechtheitswerte
• hohe Atmungsaktivität – perfekter Sitzkomfort
• inklusive schwerentflammbare Textilien
• 5 Jahre Garantie

Flecken auf Bezugsstoffen entfernen

Bei Flecken grundsätzlich am besten sofort reagieren. Je älter die Flecken sind, desto aufwendiger ist die Reinigung und die Gefahr, dass sichtbare Rückstände bleiben.
Idealerweise sollte zur Fleckenentfernung und Polsterreinigung destilliertes Wasser verwendet werden, um unschöne Kalkflecken zu vermeiden. Angetrocknete, verkrustete und verklebte Flecken sollten Sie vorab etwas aufweichen. Nicht zupfen, da sonst der Bezugsstoff beschädigt werden kann! Flecken vorsichtig mit einem saugfähigen
Tuch oder Löffel aufnehmen. Verschmutzung nicht tiefer in den Bezugsstoff einreiben.
Flecken stets von außen nach innen behandeln, um eine Ausbreitung des Flecks zu vermeiden. Eiweiß- und fetthaltige Flecken lassen sich meist mühelos mit Wasser und Seife entfernen: Bereiten Sie eine Lauge aus warmen Wasser und Feinwaschmittel. Bei hellen Bezügen kann der Zusatz von handelsüblichem Fleckensalz hilfreich sein. Waschen Sie den Fleck großflächig und mit viel Wasser aus dem Stoff. Vorgang evtl. wiederholen, bis  Verunreinigung vollkommen entfernt ist. Anschließend die Seifenrückstände mit viel klarem Wasser entfernen, mit einem Tuch trocken tupfen und den Bezug bei normaler Temperatur vollständig trocknen lassen.


Für alle Reinigungsvorgänge gilt:
• Benutzen Sie das Möbel erst wieder, nachdem der Bezug vollständig getrocknet ist
• Ist der Bezugstoff mit einem Fleckschutz ausgestattet, reaktiviere Sie diesen durch Bügeln des vollkommen luftgetrockneten Bezugsstoffes
• Stoffe mit Fleckschutzausrüstung nie Trockenföhnen

Es sind Fragen zur Pflege von
Textilien unbeantwortet geblieben?
Wir helfen gerne weiter!

0 Favoriten
Favoriten
Produktfinder
Produktfinder