Menü
Menü ausblenden Menü einblenden
Sprachen:

Handlettering

Was wurde man früher in der Schule gequält um eine "schöne" Handschrift zu erlangen. Da Schönheit bekanntlich im Auge des Betrachters liegt könnte man die dahingeschmierten Buchstaben aber auch eher unter der Kategorie "Sauklaue" verortet. Fragt ihr euch auch manchmal bei euren Notizen an was diese Hieroglyphen eigentlich erinnern sollen. Naja einen eigenen Charakter kann man aber keiner Handschrift absprechen und da wären wir genau bei dem interessantesten Punkt angekommen. Einige Forscher sind sogar der Meinung, dass die Handschrift eine Aussage über den Menschen und seine Eigenarten gibt. Die Persönlichkeit die hinter den Wörtern steckt, offenbart sich sprichwörtlich zwischen den Zeilen.

 

Nach jahrelangem Schreiben am Computer oder Handy wird es also Zeit die eingerosteten Fähigkeiten wieder zu aktivieren. Handlettering nennt sich dieser Trend. Doch was genau verbirgt sich dahinter?

 

Es geht darum Wörter oder Sätze kunstvoll in Szene zu setzen. Durch Schnörkel, Linien, dicke und dünne Striche, Verzierungen und das Verwenden von unterschiedlichsten Schreibwerkzeugen, wird jeder einzelne Buchstabe gestaltet. Daraus entsteht ein individuelles Kunstwerk, geprägt durch den Charakter des Schreibers.

 

Es ist also wieder Individualität und "Handmade" gefragt bei der Auswahl der Typo. Während wir zu diesem Thema recherchieren fällt uns auf, wie viele Bars, Cafès oder Beautiquen im näheren Umfeld Handschriften verwenden. Und tatsächlich hat man direkt den Eindruck, dass hinter dem Laden eine Person steht und keine anonyme Kette. Toll wie Marketing funktioniert ;)

Kann man Handletterin lernen, ohne jahrelang Kunst zu studieren? Das wollten wir wissen, und haben es ausprobiert. Dass es einfach ist, können wir jetzt nicht behaupten, aber mit etwas Übung und den richtigen Materialien klappt es recht gut. Wir haben für den Start Brush-Pens und Bleistift verwendet. An Pinsel und Farbe haben wir uns dann doch noch nicht herangetraut.

 

Was sagt ihr zu den Ergebnissen? Wenn sie euch gefallen, könnt ihr die Bilder gerne downloaden, ausdrucken oder einfach versenden.

Das schöne am Handlettering ist, dass es allem eine persönliche Note verleiht. Um einer besonderen Person eine Freude zu machen, könnt ihr ein Notizbuch in Stoff einschlagen und eine handgeschrieben Widmung hinterlassen oder Lesezeichen verzieren. Der Stoff sollte dafür eine feste Struktur haben und nicht zu elastisch sein. Mit unserem Shades, Corteza und Pure hat es prima funktioniert. Mit doppelseitiger Klebefolie wird auch alles Faltenfrei.

Gerade jetzt wo Weihnachten vor der Tür steht, kann man ganz leicht persönliche Grußkarten schreiben. Besonders hübsch sehen die Karten aus, wenn sie einen schicken Einband aus Stoff bekommen, ein Band zum Verzieren und einen kleinen Grußanhänger.

Keine Kommentare


Schreibe einen Kommentar


* Diese Felder sind Pflichtfelder. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Produkt der Favoritenliste hinzufügen

Tipp: Sie können Ihre Liste mit Freunden teilen oder Ihre Favoriten bei einem Händler in Ihrer Nähe anfragen.

Produkt von der Favoritenliste löschen?

Klicken Sie hier, um das Produkt von Ihrer Liste zu löschen.