ADO-Logo

Allover
Englisch für: über die gesamte Fläche. In der Gardinen-Fachsprache Bezeichnung für eine Musterung, die in gleichen Abständen über die gesamte Warenfläche verteilt ist.

Ausbrenner (auch: Dévorant)
Musterungsart für Gardinen, bei der das Dessin in einem aufwändigen Verfahren, dem Ausbrennen, erzielt wird. Dabei macht man sich das unterschiedliche chemische Verhalten von verschiedenen natürlichen und synthetischen Faserstoffen zu Nutze. Für die Herstellung von Ausbrenner-Gardinenstoffen werden vorwiegend Mischgewebe oder -gewirke aus Polyester/Zellulose verwendet. Das Durchbruchmuster, das später transparent erscheint, entsteht durch das Auftragen von Ätzflüssigkeiten oder durch den Aufdruck von Reservierungschemikalien. Diese brennen quasi den Zelluloseanteil des Stoffes aus, während die resistente Chemiefaser erhalten bleibt. Haltbarkeit und Pflegeeigenschaften des Grundgewebes bleiben bei diesem Prozess voll bestehen. Mit dieser Technik lassen sich reizvolle, großflächige Durchbrucheffekte erzielen, die besonders bei der Dekoration großer Fensterflächen eine repräsentative Wirkung haben. Die in Ausbrenner-Technik hergestellte gebrauchstüchtige Wirkware ist fein und leicht zu dekorieren.

Ausrüstung
Veredelung von Stoffen durch Zufügung spezieller Substanzen, um den Gebrauchswert des Textils zu erhöhen.

Batist
Bezeichnung für einen feinfädigen, meist dicht gewebten Gardinenstoff, häufig aus Baumwolle, Leinen, Halbleinen oder aus Garnmischungen.

Beschwerungsband
Bandförmiges Gewicht, bestehend aus kleinen Bleikugeln, das in die unteren Säume von Gardinen und Dekostoffen eingearbeitet wird, um einen gleichmäßigen Fall der Fensterdekoration zu erzielen. Die Goldkante wird um das Beschwerungsband gezwirnt.

Bezugsstoff
Bezugsstoffe sind zum Polstern von Möbeln geeignet und daher sehr strapazierfähig. Sie zeichnen sich durch eine hohe Scheuerbeständigkeit aus.

Chenille
Chenille ist ein Gewebe, bei dem für den Schuss ein raupenähnliches Garn mit herausstehenden Fadenenden verwandt wird. Von der Haptik und Optik her ist  Chenille vergleichbar mit Samt, ist strapazierfähig, wärmend, meist blickdicht und wird hauptsächlich als Dekostoff verwendet. 
Bei raumhohen Dekorationen wird Chenille so verarbeitet, dass der Schussfaden senkrecht verläuft. Das beeinflusst den Faltenfall; es entsteht ein leichter Klett-Effekt. Chenille hilft, die Energiekosten zu senken und verbessert aktiv die Raumakustik.

Coordinates
Bezeichnung für Heim- und Haustextilien, die in Muster und Farbe aufeinander abgestimmt sind; sie werden zum Teil auch als Sets verkauft.

Cordon
ADO Cordon® - Fadenvorhang
Ein aus (maschinell) gehäkelten Garnen bestehender Vorhang, bei dem die einzelnen Fäden lose herunterhängen. Kann einfach durch Abschneiden auf das individuelle Wunschmaß gebracht werden.
Wird im Objektbereich z.B. auf Messen oder in Ausstellungsräumen eingesetzt. Auch als Raumteiler geeignet.

Crash
Vollsynthetisches Material, bei dem durch Stauchung/Prägen und thermisches Fixieren oder chemische Behandlung ein gewollter Knittereffekt entsteht.
Bei starkem Crash-Effekt ist das Verwenden von Beschwerungsband nicht empfehlenswert. Nicht bügeln!

Deko-Jacquard
Aufwändig gemustertes Gewebe, produziert auf einer Webmaschine mit Jacquardeinrichtung. 1805 erfand Joseph Marie Jacquard diese Einrichtung und ermöglichte somit die Gestaltung von großflächigen oder sehr detaillierten Dessins.

Deko/Dekostoff (Dekorationsstoff)
Sammelbegriff für alle Vorhang- und Wandbespannungsstoffe, die zur Gestaltung, Dekoration und Ausschmückung von Räumen eingesetzt werden.

Dekoration
Bezeichnung für die Ausschmückung eines Raumes durch die Gestaltung von Fenstern, Wänden und Boden. Die Dekoration unterliegt keinen Normen, sondern orientiert sich hauptsächlich an den Raumverhältnissen und am persönlichen Geschmack des Bewohners.

Design
Englisch: Zeichnung, Entwurf, Muster. In der Stoffherstellung wird mit Design auch die Arbeit des Gestalters (Designer) bezeichnet, materialgerechte Muster zu entwerfen und diese in unterschiedlichen Herstellungstechniken auf den Stoff zu bringen.

Dessin
Bezeichnung für die Musterungen und Motive auf Textilien.